Rügen-Runde

Tourenlänge: 200 km
Fahrzeit: 5 h

Ummanz

Markant für die touristisch weniger bedeutende Westseite der Insel sind vor allem ruhige, natürliche Landschaften. So ist die Insel Ummanz im Nordwesten flach und nahezu baumlos. In diesem Naturschutzgebiet ist mit den Nist- und Rastplätzen zahlreicher Arten ein Vogelparadies von internationalem Rang entstanden. Ein einzigartiges Schauspiel sind die großen Kranichkolonien, die hier im Frühjahr und Herbst rasten.

Prora

Das gigantische, 6 Kilometer lange, Relikt aus nationalsozialistischer Zeit („KdF“), steht heute unter Denkmalschutz und beherbergt eine Museumsmeile mit insgesamt 35 Museen, Ausstellungen, Galerien. Besonders beliebt ist der direkt davor liegende feinsandige und Strand von Prora.

Das Kap Arkona

Bekannt als Wahrzeichen und zugleich eine der bekanntesten Rügener Touristenattraktionen, das Nordkap Deutschlands. Ein besonderes Schmankerl erlebt man dann noch mit einem Abstecher in das, wie abgeduckt in einer Uferschlucht der Steilküste Arkona liegende, liegende Fischerdorf Vitt. Jeder Tourist wird von dem reetgedeckten Fischerdorf beeindruckt beindruckt sein und sich dessen Charme kaum entziehen können.

Tipps

Road Book

Stralsund - Rothenkirchen - Ummanz - Gingst - Wiek - Kap Arkona - Lohme - Sassnitz - Karow - Putbus - Lauterbach - Garz - Stralsund

Putbus

Putbus ist einer der herausragenden Besuchermagneten auf Deutschlands größter Insel. Quasi als Visitenkarte für das im Jahre 1810 von Fürst Wilhelm Malte zu Putbus als jüngste Residenzstadt des Nordens mit italienischem Flair gegründete Putbus, gilt der klassizistische Baustil.